5. Februar 2018

Die Insolvenzverwalter der von dem Dachfonds HCI Schiffsfonds II UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG gehaltenen und mittlerweile insolventen Einschiffgesellschaften MS Xenia UG (haftungsbeschränkt) & Co. Reederei KG und MS „Anna Sophie“ GmbH & Co. KG machen ernst und fordern einen Teil der an die Anlegern gezahlten Ausschüttungen nunmehr gerichtlich zurück. Da Insolvenzverwalter in der Regel sehr klagfreudig sind, ist dies an sich nicht überraschend. Aufgrund der Komplexität der rechtlichen Fragestellungen empfiehlt es sich für betroffene Anleger, einen auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Fachanwalt zu Rate zu ziehen, dem die Materie nicht neu ist.